Weihnachten in Wiesens und Brockzetel - Ev.-luth. Kirchengemeinde Wiesens und Brockzetel

Ev.-luth. Kirchengemeinde
Wiesens & Brockzetel
Kirchengemeinde Wiesens & Brockzetel
Direkt zum Seiteninhalt

Weihnachten in Wiesens und Brockzetel

Aktuelles
Heilig Abend Gottesdienst nur mit vorheriger Anmeldung oder online!
 
 
Leider sind aktuell die Coronazahlen so hoch, dass wir auch in diesem Jahr unsere Weihnachtsgottesdienste wieder anders gestalten müssen.
 
Weiterhin ist der Platz in der Kirche / Kapelle aufgrund der Vorschriften vom Land Niedersachsen und Landeskirche Hannovers begrenzt, da die Bänke oder Stuhlreihen alle im Abstand von 1,5m stehen. Das ist sicherlich sinnvoll, da sich niemand von uns Heilig Abend im Gottesdienst mit Corona anstecken möchte. Weiter gelten neben den reduzierten Sitzplätzen auch entsprechende Hygienemaßnahmen, wie das Desinfizieren der Hände am Eingang und das Tragen einer medizinischen Mund-Nasen-Bedeckung während des Gottesdienstes. Vermutlich werden wir Heilig Abend die Warnstufe 2 im Landkreis Aurich haben und dann gilt für alle Personen ab 14 Jahren die dringende Empfehlung zum Tragen einer FFP2 / KN95 Maske (ohne Ventil), wie sie beim Besuch von Veranstaltungen außerhalb von Gottesdiensten auch gilt. Bei Kindern unter 14 Jahren ist eine Mund-Nasen-Bedeckung ohne zertifizierte Schutzklasse ausreichend. Unter 6 Jahren entfällt die Pflicht zum Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung.  
 
Wer persönlich am Heilig Abend einen unserer vier Gottesdienste erleben möchte, muss sich vorher telefonisch anmelden, da wir Heilig Abend niemanden nach Hause schicken möchten, weil gegebenenfalls nicht genügend Platz in der Kirche / Kapelle vorhanden ist.
 
Von daher gilt: Ohne Anmeldung gibt es Heilig Abend keinen Einlass!
 
Es werden für die einzelnen Gottesdienste in Wiesens und Brockzetel Platzkarten vergeben. Diese Platzkarten können telefonisch bestellt werden, allerdings maximal eine Bankreihe pro Anrufer/in und hierbei müssen die gültigen gesetzlichen Regelungen für die Sitzplätze beachtet werden. Wer sich sonst auch regelmäßig trifft, darf aktuell ohne Abstand nebeneinandersitzen. Alle anderen müssen mit 1,5m Abstand zueinander sitzen.
 
Am Dienstag, 14.12. wird unsere Sekretärin Sabine Freimuth zwischen 18 und 20 Uhr telefonisch die Platzkarten vergeben. Sie wird auch erst ab genau 18 Uhr unter der Rufnummer 04941-9733922 erreichbar sein und nicht schon vorher. Mögliche Restkarten werden am Donnerstag 16.12. zwischen 15 und 18 Uhr unter der angegebenen Rufnummer vergeben.
 
Für die reservierten Plätze werden die Eintrittskarten für die Gottesdienste per Post verschickt, die zu den Gottesdiensten jeweils mitgebracht werden müssen.  
 
Wer keinen Platz mehr in der Kirche bekommen hat, oder aufgrund der hohen Inzidenzen im Landkreis nicht persönlich zum Gottesdienst kommen mag, hat dennoch die Möglichkeit, am Heilig Abend einen Gottesdienst aus Wiesens zu besuchen, dann allerdings nur elektronisch über die Homepage unserer Kirchengemeinde. Dort sind unsere Gottesdienste über einen Link auf YouTube abrufbar, einmal unser Weihnachtsgottesdienst aus der Wiesenser Kirche mit dem eigenen Pastor und unser Gottesdienst mit Krippenspiel, bei dem die Kinder aus unserer Gemeinde mitwirken, sofern das coronakonforme Krippenspiel aufgrund der weiter steigenden Inzidenzen noch fertig aufgenommen werden kann. Das Team ist sehr bemüht, dass es klappt, wieder ein Krippenspiel für euch auf die Beine zu stellen. Herzlichen Dank an dieser Stelle an diese fleißigen Personen.
 
Wer technisch nicht so gut ausgestattet oder fit ist und nicht weiß, wie das online schauen geht, ist auf Mithilfe aus der Gemeinde angewiesen, daher die Bitte an alle: unterstützt helft euch gegenseitig, damit jeder die Möglichkeit bekommt, an einem Gottesdienst aus der eigenen Kirchengemeinde teilzunehmen.
 
Am Heilig Abend sind die Links ab 13 Uhr auf unserer Homepage www.kirche-wiesens.de freigeschaltet. Auf der Homepage können jederzeit aktuelle Veränderungen eingesehen werden, sofern sich die rechtlichen Vorschriften bis Weihnachten noch wieder ändern sollten. Ein Hinweis ist noch wichtig. Aktuell gelten laut Verordnung vom Land Niedersachsen für Gottesdienste keine verpflichtenden 2G oder 2G+ Regelungen. Was allerdings gilt ist, dass sich Ungeimpfte nur noch mit 2 Personen eines weiteren Haushalts treffen dürfen, von daher haben Ungeimpfte aufgrund dieser Regelung durch die Landesverordnung keinen Zutritt mehr zu den Gottesdiensten (sofern nicht medizinische Gründen gegen das Impfen sprechen, hierfür ist dann jedoch ein Nachweis erforderlich).  
 
Auch dieses Jahr müssen wir wieder das Beste aus der aktuellen Situation machen, doch das Wichtigste ist, dass Gott in Jesus am Heilig Abend zu uns ganz persönlich kommt und das kann ich online ebenso erleben wie in der Kirche und das kann uns auch Corona nicht wegnehmen.
Zurück zum Seiteninhalt